Oldenburger erleidet Stichverletzung am Hals

Aus Taddicken
Wechseln zu: Navigation, Suche

Kommentar vom gleichen Tage - 4. September 2017

Gerd Taddicken: Die Tatzeit war neun Uhr morgens, also irgendwie ungewöhnlich. Inwieweit Alkohol mitspielte, habe ich nicht gelesen. Das Oldenburger Stadtfest soll ja schon zu Ende sein, also keine(r), der/die noch Restalkohol in sich hatte.

Das Beifügen einer Stich-/Schnittverletzung am Hals könnte man wegen der Schlagader schon als eine das Leben bedrohende Handlung ansehen.

Irgendwie mysteriös. Zum Schluss fehlt nur noch, dass die Pressestelle der Polizei, bzw. die NWZ wichtige Tatsachen ,vergessen' hat zu veröffentlichen…

MfG

Montag, 04. September 2017, gg. 18:38 h – TQID

+++

Den Bericht kann man hier im Original lesen (Link anklicken) = [1]